Hilfsnavigation

materialwissenschaften-Logo
MatWiss Schriftzug
RWTH Logo

Inhalt

Bachelor of Science


Der Bachelorstudiengang Materialwissenschaften

     

    Voraussetzungen zur Aufnahme des Bachelorstudiums

    • Interesse an den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Freude an der Vielfältigkeit und den Möglichkeiten der Materialentwicklung.
    • Die Allgemeine Hochschulreife (das in Deutschland erworbene Abitur oder vergleichbare Schulabschlüsse im Ausland).
    • Ein mindestens sechswöchiges Praktikum (Pflichtpraktikum) in der Industrie (berufspraktische Tätigkeit).
    • Teilnahme am SelfAssessment unter diesem Link.

     

    Vorpraktikum

    Der angehende Studierende soll bei diesem 6-wöchigem Pflichtpraktikum Einblicke in das gewählte Berufsfeld vermittelt bekommen. Die 6 Wochen können in Teilpraktika von mindestens 2 Wochen absolviert werden. Informationen über den Ablauf und die Anforderungen an die Tätigkeit sowie das durchführende Industrieunternehmen können in den Richtlinien zur berufspraktischen Tätigkeit eingesehen werden.

    Zur Anerkennung ist der Originalnachweis (Praktikumszeugnis) bei der Fachstudienberatung für den Bachelorstudiengang Materialwissenschaften vorzulegen. Daraufhin erhält der angehende Studierende ein Anerkennungsschreiben. Dieses wird zusammen mit allen anderen relevanten Unterlagen bei der Einschreibung in das Bachelorstudium im Studierendensekretariat vorgelegt. Zudem ist das Vorpraktikum verpflichtend für die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen.

     

    Regelstudienzeit und Studienbeginn

    • 6 Semester
    • Beginn zum Wintersemester (Eine Übersicht über Fristen des laufenden und kommenden Semesters kann hier eingesehen werden.)

     

    Prinzipieller Aufbau des Bachelorstudiums

    Das Bachelorstudium der Materialwissenschaften stellt eine breit angelegte Kombination von naturwissenschaftlichen Basisfächern und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen dar.

    Anteil.jpg

    Das Bachelorstudium umfasst 180 Leistungspunkte (Credits), verteilt auf sechs Semester, einschließlich einer abschließenden Bachelorarbeit im Umfang von drei Monaten.

    Die ersten drei Semester des Bachelorstudiums vermitteln hauptsächlich die mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurswissenschaftlichen Grundlagen. Ab dem dritten und den folgenden Semestern werden zusätzlich Veranstaltungen aus den nachfolgenden Bereichen angeboten:

    • Festkörperchemie und -physik
    • Materialkunde
    • Herstellung und Verarbeitung
    • Charakterisierungsmethoden
    • Elektrotechnik/elektronische Materialien

     

    Der Studienverlaufsplan

    Der Studienverlaufsplan nach aktueller Prüfungsordnung (BPO17) gestaltet sich wie folgt:

    Verlauf

    Die Veranstaltungen und deren Lerninhalte können im Modulhandbuch der jeweiligen Prüfungsordnung (BPO) eingesehen werden. Diese sind im Downloadbereich zu finden.

     

    Bachelorarbeit

    Die Bachelorarbeit (BA) wird am Ende des Bachelorstudiums angefertigt und stellt die erste wissenschaftliche Abschlussarbeit des Studiums dar. Die Arbeit kann sowohl an der RWTH Aachen sowie extern geschrieben werden. Nähere Informationen zur Bachelorarbeit und ihrer Anmeldung finden sich im FAQ (Studienarbeiten).

    Berufsfelder

    Das Bachelorstudium führt zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss der Materialwissneschaften. Durch das breit angelegte Grundlagenwissen im Bereich der Materialwissenschaften ergeben sich gute Einstiegsmöglichkeiten in einem breiten Spektrum an Tätigkeiten in Industrie und Forschung. Dabei liegen die Tätigkeitsfelder im Bereich:

    • Herstellung
    • Verarbeitung
    • Anwendung
    • Optimierung

    von leistungsfähigen Materialien. Mögliche Industriezweige könnten dabei sein:

    Berufsfelder.jpg


    Abschlußinformationen